Compliance Beauftragter

Compliance Beauftragter

Einfach ausgedrückt, bedeutet Compliance zunächst die Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen durch Unternehmen. Über diese Selbstverständlichkeit hinaus umfasst der Begriff „Compliance“ aber auch die Schaffung organisatorischer Vorkehrungen im Unternehmen, um die Einhaltung von Richtlinien – gesetzlichen und vom Unternehmen definierten – sicherzustellen.

Compliance ist also kein abstrakter Begriff, sondern ein verbindlich gültiges und unmissverständliches Regelwerk, das alle Mitarbeiter betrifft. Jede größere Organisation benötigt ein systematisch aufgebautes und nachhaltig gepflegtes Compliance-System. Dies beinhaltet einerseits vorsorgliche Maßnahmen, wie die Aufklärung, Information und Schulung von Mitarbeitern, stellt aber auch andererseits die Überwachung unternehmensinterner Vorgänge sicher.

Verstöße gegen Gesetze sowie rechtswidriges und nonkonformes Verhalten gegenüber dem unternehmerischen Wertesystem können weitreichende Auswirkungen haben. Unter anderem drohen Geldstrafen, Schadenersatzklagen oder Gewinnabschöpfungen. Hinzu kommt ein massiver Imageschaden und Reputationsverlust, der sich nachteilig auf das Geschäft auswirkt. Auch wer als Mitarbeiter die Gesetze verletzt, muss mit drastischen Konsequenzen rechnen: Freiheits- oder Geldstrafen, Schadenersatzforderungen und arbeitsrechtliche Maßnahmen bis hin zur Kündigung.

Compliance Beauftragter

Chief Compliance Officer
Compliance Beauftragter

Wie sicher sind Video Meetings und Webkonferenzen

Wie sicher sind Video Meetings und Webkonferenzen

Sichere Webkonferenzen bietet eine eigene On Premise Server Lösung über die Sie allein die Kontrolle haben.

On Premise Security bedeutet Ihr eigener Server wird durch Ihre Firewall geschützt. Dadurch haben Sie die volle Kontrolle und bietet die höchste Sicherheitsmaßnahme um Ihre internen Meetings und Daten zu schützen.

Es besteht keine Möglichkeit des Zugriff durch Dritte auf Ihre privaten Daten, Meetings und Log-Files. Für die interne Zusammenarbeit sind alle Meetings- und Meetingdaten per TSL (Transport Layer Security) verschlüsselt.

 

Wie sicher sind Video Meetings und Webkonferenzen

On Premise Daten Sicherheit

Wie sicher sind Video Meetings und Webkonferenzen

Die 7 grundlegenden Sicherheits Eigenschaften von RHUB TurboMeeting

  • On Premise Security
  • TLS Verschlüsselung (Transport Layer Security)
  • Interne Meeting Option
  • Passwort gesicherte Meetings
  • Kontrolle über alle Teilnehmer durch den Moderator
  • Betrieb hinter einer Firewall-Lösung
  • kein Java, kein Flash, kein ActiveX, keine Plug-In Erweiterungen

Wie sicher sind Video Meetings und Webkonferenzen

Wie sicher sind Video Meetings und Webkonferenzen

Mehrfache Sicherheits Maßnahmen

1) Die vollständige Verschlüsselung der Daten beginnt bereits bei der Anmeldung mit dem Webbrowser über die Benutzeroberfläche der Appliance.
Auch bei der Einladung zu einem Meeting erhält der Teilnehmer per email den Hyperlink zur Appliance über eine verschlüsselte TLS Verbindung. TLS-Verschlüsselung wird vor allem mit HTTPS eingesetzt. Bei TSL findet eine geschützte Identifikation und Authentifizierung der Kommunikationspartner statt.

2) Die Option für „Interne Meetings“ erlaubt nur Teilnehmer aus der eigenen Organisation an dem Meeting teilzunehmen.

3) Zusätzlich ist der Zutritt zu einem Meeting grundsätzlich auch durch Passwort gesichert. Wobei der Moderator jederzeit die Übersicht und Kontrolle über alle Teilnehmer hat.

Die Appliance erlaubt es zudem jeden User einer Gruppe zuzuordnen um Rechte zu vergeben oder zu verbieten.

4) Eine RHUB Appliance kann hinter der eigenen Firewall oder DMZ betrieben werden was die Sicherheit erhöht indem Zugriffsrechte vergeben werden. Insgesamt werden auch nur drei Ports definiert.

5) Turbomeeting verwendet keine Browser Erweiterungen (PlugIns), kein Java, kein Flash und keinen sicherheitsrelevanten Software Code.